Beziehungsimpulse

Paartherapie und Paarberatung Berlin

Man spürt dass etwas fehlt…

Wenn man die Beziehung retten will, sollte man sich und vor allem auch dem Partner zuallererst eingestehe, dass man unzufrieden ist. Das erfordert Mut. Hier kann die Paartherapie helfen. Vor allem geht es darum, miteinander ehrlich zu sein. Der Partner spürt wahrscheinlich ohnehin, dass etwas fehlt; nicht glatt läuft; nicht stimmt.

Beziehung retten durch Paarberatung 

Die ersten Stunden in der Paarberatung werden i.d.R. damit verbracht, aufzuspüren, was alles fehlt, was man vermisst und welche Enttäuschungen und Frustrationen sich im Laufe der Zeit aufgebaut haben.  Welche Eigenarten und Gewohnheiten beim Anderen werden als störend wahrgenommen.

Was fehlt?

Was fehlt? Gab es da nicht mal etwas, das einen zu grade diesem Menschen hinzog? Das Lachen, die Augen, die Chemie? Das klingt jetzt nach Tabula Rasa, muss aber natürlich mit Takt und Vorsicht eruiert werden. Eine Bilanz ziehen, kann schmerzhaft, aber auch befreiend sein. Im Alltag ist keine Zeit hierfür, oder man bricht einen Streit vom Zaun, schweigt sich an oder reagiert genervt oder resigniert. Der andere merkt das nämlich oft nicht im Alltag.

Paartherapie und Enttäuschungen abgleichen

Das Idealbild vom Anfang der Beziehung wird nun mit dem Status Quo abgeglichen. Kränkungen sind unvermeidlich. Andererseits kann nur so das Gebiet abgesteckt werden, das es neu zu besetzen gilt. Dieses Gebiet nenne ich ‚realistische Erwartungen‘. Sich ändern ist schwer, den Partner zu änderen noch schwerer, aber gemeinsam, in kleinen Schritten, kann dieser Weg mithilfe von Paartherapie oft gemeistert werden.